Lübbenau - Leipe - Lübbenau

Wer eine Spreewaldtour machen möchte und Lehde schon gesehen hat oder das Museumsdorf anderweitig erkunden möchte, für den empfiehlt sich diese schöne Tour. Besonders geeignet ist der Rundkurs von Lübbenau über Leipe bis nach Lübbenau zurück für Gruppen.

Sehenswert!

  • Lübbenau: Marktplatz, Sagenbrunnen, Spreewald-Museum, Informationszentrum des Biosphärenreservates „Haus für Mensch und Natur", Schlossgarten mit dem Schloss, St. Nikolaikirche, Heimatstube Leipe,
  • UNESCO-Biosphärenreservat

Geheimtipp:

Foto-Shooting am Heuschober

Adresse

Lübbenau - Leipe - Lübbenau
 

Wegbeschreibung

Eine kleine Erkundungstour durch den Lübbenauer Spreewald – das ist unser heutiges Ziel. Die Tour ist nicht zu lang, aber genau das Richtige, denn wir sind als Gruppe mit mehreren Booten unterwegs. Da wir schon mal hier waren, übernehmen wir das Kommando.

Von Lübbenau auf dem Leineweberfließ die Natur genießen

Wir lassen unsere Kanus in Lübbenau zu Wasser und folgen dem Südumfluter, dem Leineweberfließ. Auf diesem breiten Fließ paddeln wir gegen die leichte Strömung und genießen die uns umgebende Natur. Wiesen, Gehölzgruppen, die gepflegten Felder – und immer mal wieder ist ein Heuschober zu sehen. Links zweigen häufiger schmale Fließe ab, die in ihrer Verwunschenheit allerbeste Fotomotive hergeben. Wir wollen die Farben des Spreewaldes mit unserer Kamera einfangen und machen uns gegenseitig auf die Naturschönheiten aufmerksam.

Im Gänsemarsch von der Boblitzer Kahnfahrt nach Leipe

Ein Genuss ist nicht nur das gemeinsame Paddeln, sondern auch die Stille, die uns umgibt. Wir sind bald an der Boblitzer Kahnfahrt, einem weiteren Fließ, das uns links nach Leipe führen wird. Dieses Fließ ist schmaler als der Südumfluter, und so paddeln wir im „Gänsemarsch" durch die Idylle. Vereinfacht und verkehrstechnisch ausgedrückt, führt uns unser Gänse-Paddel-Kurs bis direkt in das Ortszentrum von Leipe.

Mittagsrast im Paddler-Paradies Leipe

Die Insel war bis in die 1960er Jahre nicht motorisiert zu erreichen. Seine Ursprünglichkeit hat sich der Ort bewahrt. Heute ist Leipe unser „Mittags-Pause-Ziel", denn die Einkehrmöglichkeiten sind vielfältig und alle Gastronomen gut auf Paddler eingestellt. Bei vielen Restaurants kann man direkt am hauseigenen Steg anlegen und so gleich vom Wasser aus den Gastraum oder die Terrasse betreten. Fröhlich ist unser Mittagessen – und wir probieren uns durch die deftige und gesunde Spreewald-Küche. Es ist gemütlich, der Wirt fragt, ob wir noch Wünsche haben. Hätten wir, doch uns zieht es alle wieder aufs Wasser.

Auf der Hauptspree und dem Südumfluter zurück nach Lübbenau

Die Hauptspree weist uns den Weg. So satt und gestärkt wie wir gerade sind, ist der Rückweg nach Lübbenau mit der leichten Strömung höchst angenehm. Kurz vor Lehde verlassen wir die Spree und lenken unsere Boote nach links in die Uska Luke bis wir wieder auf dem Südumfluter sind. Auf dem gleichen Weg wie heute morgen paddeln wir zurück in die heimliche Hauptstadt des Spreewaldes, nach Lübbenau.